DSGVO
heppner/Jamrooferpix - stock.adobe.com

Die DSGVO regelt ab dem 25. Mai 2018 den Umgang von Unternehmen mit personenbezogenen Daten – einheitlich europaweit. Viele der aktuellen Vorschriften des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) gelten dann nicht mehr bzw. das BDSG wird zeitgleich neu gefasst.

Die Datenschutzgrundverordnung vereinheitlicht das Datenschutzrecht innerhalb der EU, da bisher überall verschiedene Datenschutzgesetze und damit unterschiedliche Standards gelten. Unternehmer können also zukünftig darauf vertrauen, dass innerhalb der EU ein (überwiegend) einheitliches Datenschutzrecht gilt.

Die Verordnung gilt aber auch für Unternehmen mit Sitz außerhalb der EU, wenn diese Daten von Personen aus der EU verarbeiten. So soll sichergestellt werden, dass sich auch Cloud-Dienste oder soziale Netzwerke (etwa aus den USA) an die Regeln halten müssen.

Die DSGVO betrifft dabei wirklich JEDES Unternehmen, das im Internet aktiv ist: Nutzer- Tracking, Kundendaten, Newsletter oder Werbemails, Werbung auf Facebook, die eigene Datenschutzerklärung, vieles ändert sich durch die Neuregelungen.

Sicher haben Sie Firmenintern schon alle erforderlichen Maßnahmen abgeschlossen bzw. stehen kurz davor. Haben Sie oder Ihr Datenschutzbeauftragter denn auch an Ihre Website gedacht ?

Wir möchten Ihnen anbieten Ihre Website Website hinsichtlich der Konformität zur DSGVO aus Anwendersicht zu prüfen. D.h. es werden alle Punkte geprüft, die ein Besucher Ihrer Website sehen kann. Den Prüfbericht erhalten Sie von uns als PDF. Sofern es Mängel / Konformitätslücken zu beheben gibt, unterbreiten wir Ihnen optional ein Festpreis-Angebot zu deren Beseitigung.

Zusätzlich zur Prüfung Ihrer Website erhalten Sie von uns ein Dokument, welches in gestraffter Form weitere Punkte der DSGVO aufführt, die ggf. innerhalb Ihres Unternehmens zu berücksichtigen sind.

Das komplette Paket (Prüfung der Website, Prüfprotokoll als PDF, Hinweise zur DSGVO als PDF, individuelles Festpreis-Angebot) erhalten Sie für 99,- Euro (zzgl. MwSt.). Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Vermerk der kostenpflichtigen Auftragserteilung. Bitte vergessen Sie nicht, die Domain der zu prüfenden Website anzugeben. Sofern Sie mehrere Websites angeben wird die oben benannte Pauschale natürlich pro Website erhoben.

Ob Sie nun unser Paket nutzen möchten, einen anderen Dienstleister beauftragen, oder sich selbst um die Anforderungen der DSGVO kümmern: In jedem Fall sollten Sie handeln. Gerade Ihre Website ist für jeden auf der ganzen Welt nach außen sichtbar, und somit der erste und leichteste Ansatzpunkt für Anwälte durch standardisierte Abmahnungen leichtes Geld zu verdienen. Handeln SIE lieber jetzt.